Difference between revisions of "Wie spricht man die Menschen an, die ein Freies Lastenrad nutzen sollen?"

From Forum Freie Lastenräder
Line 18: Line 18:
 
* Nutzer*innen des Lastenrads vorstellen
 
* Nutzer*innen des Lastenrads vorstellen
 
* Stationen idealerweise mit Personen vorstellen, v. a. neue Stationen bekanntgeben
 
* Stationen idealerweise mit Personen vorstellen, v. a. neue Stationen bekanntgeben
* Nutzungsmöglichkeiten zeigen, v. a. außergewöhnliche wie Transporte für Umzüge oder Bandtouren (z.B. www.kasimir-lastenrad.de/news/muskat-auf-tour-mit-elvis-und-kasimir/) oder wie Umfunktionierungen in Hochzeitskutschen
+
* Nutzungsmöglichkeiten zeigen, v. a. außergewöhnliche wie Transporte für Umzüge oder Bandtouren (z.B. [http://www.kasimir-lastenrad.de/news/muskat-auf-tour-mit-elvis-und-kasimir/ www.kasimir-lastenrad.de/news/muskat-auf-tour-mit-elvis-und-kasimir/]) oder wie Umfunktionierungen in Hochzeitskutschen
 
* zu Veranstaltungen einladen, z. B. zu Sternfahrten oder Critical Masses, und über Aktionen rund um das Freie Lastenrad informieren
 
* zu Veranstaltungen einladen, z. B. zu Sternfahrten oder Critical Masses, und über Aktionen rund um das Freie Lastenrad informieren
 
* zu finanzieller oder persönlicher Unterstützung aufrufen
 
* zu finanzieller oder persönlicher Unterstützung aufrufen

Revision as of 22:56, 1 November 2017

Wir empfehlen mit einer kleinen Marketing-Erstausstattung zu beginnen: Logo, schicke Fotos vom Lastenrad, Facebook-Fanpage und idealerweise Projekt-Webseite, Flyer oder Aufkleber. Wichtig für euch: Wo sind die Leute, die sich für das Freie Lastenrad interessieren? Findet Partner*innen, die ihr als Multiplikator*innen nutzen könnt. Dann kann es losgehen!

Offline

Wichtigste Inhalte eines Flyers:

  • schönes Foto vom Rad, gern vom Lastenrad mit Nutzer*innen
  • Text: „Ist kostenlos & simpel“ o. Ä., ggf. einfache Buchung beschreiben
  • Internetadresse des Buchungssystems
  • Als Inspiration kann der Flyer von Frieda & Friedrich im Format DIN-A6 dienen: www.friedafriedrich.de/friedaflyer_web.pdf dienen.
  • Ein weiteres Beispiel ist der Flyer von KASIMIR: http://dein-lastenrad.de/index.php?title=Flyer.
  • Um für schnelle Information zum Mitnehmen zu sorgen, kann eine DIN A4 Seite mit zwei Schnitten auf DIN A6 Handzettel zerschnitten werden. Dazu ein Beispiel vom Auriculum:
    Handzettel auriculum Werbung A6.pdf

Online

Neben der Webseite für alle statischeren Informationen und das Buchungstool haben viele Freie Lastenräder eine Facebook-Fanpage. Die Fanpage ermöglicht den Aufbau einer Community von Nutzer*innen und Fans – diese sind direkt ansprechbar und es gibt relativ schnell Feedback. Die Facebook-Fanpage ist schnell eingerichtet, aber es sollte regelmäßig etwas gepostet werden, was kontinuierlich Arbeit bedeutet.

Hier haben wir einige Ideen für Posts und Stories gesammelt:

  • Neuigkeiten rund um das Projekt mitteilen
  • Nutzer*innen des Lastenrads vorstellen
  • Stationen idealerweise mit Personen vorstellen, v. a. neue Stationen bekanntgeben
  • Nutzungsmöglichkeiten zeigen, v. a. außergewöhnliche wie Transporte für Umzüge oder Bandtouren (z.B. www.kasimir-lastenrad.de/news/muskat-auf-tour-mit-elvis-und-kasimir/) oder wie Umfunktionierungen in Hochzeitskutschen
  • zu Veranstaltungen einladen, z. B. zu Sternfahrten oder Critical Masses, und über Aktionen rund um das Freie Lastenrad informieren
  • zu finanzieller oder persönlicher Unterstützung aufrufen
  • Fremdinhalte teilen und diskutieren, z. B. thematisch passende Beiträge aus den Medien, Themen rund um nachhaltige Mobilität mit Lastenrädern



ADFC

Die Erstellung und Redaktion dieser Inhalte wurden unterstützt durch:

ADFC Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V.