Difference between revisions of "Wie kann es und soll es wachsen?"

From Forum Freie Lastenräder
Line 1: Line 1:
Je nach den Projektziel ist zu entscheiden, ob das Projekt wachsen soll oder nicht.
+
Je nach Motivation solltet Ihr entscheiden, ob Ihr das Projekt überhaupt ausbauen möchtet. Wenn dies der Fall ist, stellt sich je nach Projektziel die Frage in welcher Form dies geschehen soll.
   
===Soll das Freie Lastenrad Promotion für Lastenräder sien?===
+
===Soll das Freie Lastenrad Promotion für Lastenräder sein?===
   
Möchte ich Aufmerksamtkeit für das Lastenrad als solches, muss ich v.a. viel Social Media und Events (Marketing) betreiben, um Aufmerksamkeit zu erzeugen.
+
Möchtet Ihr v.a. Aufmerksamtkeit für das Lastenrad und seine Einsatzmöglichkeiten erreichen, müsst Ihr v.a. viel Social Media und Events (Marketing) betreiben, um Aufmerksamkeit zu erzeugen.
   
 
Räder bei Kooperationspartner lassen - Initiative sorgt nur für Vermittlung und Vermarktung, dann kann man weiter wachsen ohne mehr Arbeit zu haben
 
Räder bei Kooperationspartner lassen - Initiative sorgt nur für Vermittlung und Vermarktung, dann kann man weiter wachsen ohne mehr Arbeit zu haben
Line 13: Line 13:
 
===Soll das Freie Lastenrad eine Dienstleistung werden?===
 
===Soll das Freie Lastenrad eine Dienstleistung werden?===
   
Wenn ich direkt Veränderung bewirken möchten und einen realen Nutzen, ein Angebot machen möchte, dann ist Wachstum sinnvoll. Es verkürzt auch die Wege für die Nutzer und ermöglicht natürlich vielen Nutzern den Zugriff auf ein Lastenrad.
+
Wenn Ihr direkt Veränderung bewirken möchtet und einen realen Nutzen bieten wollt, also ein Angebot machen möchtet, dann ist Wachstum sinnvoll. Habt Ihr mehr Lastenräder und mehr Stationen verkürzen sich zum Einen für die Nutzer*innen die Wege und zum Anderen ermöglicht es mehr Nutzern den Zugriff auf ein Lastenrad.
 
um Durchschlagskraft zu braucht man Kohle und viele Räder, dafür sind Kosten höher ... (wird in Münster an bestehendes Carsharing-Angebot angegliedert) nur dann kann es Dienstleistung sein
 
   
  +
Um richtig Durchschlagskraft zu haben, braucht man die finanziellen Mittel und richtig viele Räder. Angebote von Lastenrädern - allerdings nicht von freien Lastenrädern im Sinne der Definition - macht z.B. in Köln [https://donk-ee.de/ donk-ee]. Auch in Münster ist die Aufnahme von Lastenrädern an ein Carsharing-Angebot geplant.
   
 
[[Welche Ziele und Zielgruppen sollen mit dem Projekt erreicht werden?|Siehe Ziele des Projekts]]
 
[[Welche Ziele und Zielgruppen sollen mit dem Projekt erreicht werden?|Siehe Ziele des Projekts]]

Revision as of 21:37, 20 October 2017

Je nach Motivation solltet Ihr entscheiden, ob Ihr das Projekt überhaupt ausbauen möchtet. Wenn dies der Fall ist, stellt sich je nach Projektziel die Frage in welcher Form dies geschehen soll.

Soll das Freie Lastenrad Promotion für Lastenräder sein?

Möchtet Ihr v.a. Aufmerksamtkeit für das Lastenrad und seine Einsatzmöglichkeiten erreichen, müsst Ihr v.a. viel Social Media und Events (Marketing) betreiben, um Aufmerksamkeit zu erzeugen.

Räder bei Kooperationspartner lassen - Initiative sorgt nur für Vermittlung und Vermarktung, dann kann man weiter wachsen ohne mehr Arbeit zu haben

  • weitere Kooperationspartner
  • weitere Stationen
  • weitere Räder

Soll das Freie Lastenrad eine Dienstleistung werden?

Wenn Ihr direkt Veränderung bewirken möchtet und einen realen Nutzen bieten wollt, also ein Angebot machen möchtet, dann ist Wachstum sinnvoll. Habt Ihr mehr Lastenräder und mehr Stationen verkürzen sich zum Einen für die Nutzer*innen die Wege und zum Anderen ermöglicht es mehr Nutzern den Zugriff auf ein Lastenrad.

Um richtig Durchschlagskraft zu haben, braucht man die finanziellen Mittel und richtig viele Räder. Angebote von Lastenrädern - allerdings nicht von freien Lastenrädern im Sinne der Definition - macht z.B. in Köln donk-ee. Auch in Münster ist die Aufnahme von Lastenrädern an ein Carsharing-Angebot geplant.

Siehe Ziele des Projekts



ADFC

Die Erstellung und Redaktion dieser Inhalte wurden unterstützt durch:

ADFC Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V.