Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies. More information

Welche Ausstattung ist sinnvoll?

From Forum Freie Lastenräder
Revision as of 17:46, 22 October 2017 by Hannes (talk | contribs)

Technische Ausstattung

Die technische Ausstattung sollte zum einen nutzerorientiert sein und zum anderen nach Möglichkeit Wartungen und Reparaturen minimieren. Grundsätzlich sind folgende Entscheidungen zu treffen:


Rahmenmaterial

  • Vorteil Alurahmen: geringeres Gewicht
  • Vorteil Stahlrahmen: kann einfach geschweißt werden


Scheibenbremsen vs. Hydraulikbremsen

  • Vorteil Scheibenbremsen: kostengünstig, einfache Reparatur
  • Vorteil Hydraulikbremsen: nahezu wartungsfrei


Nabenschaltung vs. Kettenschaltung

  • Vorteil Nabenschaltung: geringere Wartung bzw. Reparaturen
  • Vorteil Kettenschaltung: mehr Gänge


ohne Elektromotor vs. mit Elektromotor

  • Vorteil ohne Elektromotor: Wartunsgaufwand ist geringer
  • Vorteil mit Elektromotor: längere Strecken oder Strecken mit Steigung können mit weniger Anstrengung zurückgelegt werden und höhere Lasten können transportiert werden; grundsätzlich erhöht der E-Antrieb die Nutzungsbereitschaft, v.a. bei Gelegenheitsradler*innen und älteren Personen


Einheiten/Maße

Neben der Angabe der Zuladung für die Transportkiste sind Länge, Breite und Gewicht des Lastenrads wichtig.


Außerdem haben wir die Erfahrung gemacht, dass stabile Felgen sowie kleinere Vorderräder Reparaturen minimieren. Der Grund hierfür ist, dass kleinere Räder eine geringere Hebelwirkung haben, so dass z.B. das Überfahren eines Bordsteins nicht unbedingt eine Acht zur Folge hat. Um platte Vorder- wie Hinterräder zu minieren empfehlen wir außerdem sogenannte Unplattbar-Reifen.


Weitere sinvolle Möglichkeiten der Ausstattung

  • ein Security-Level Schloss (Wichtig für die Versicherung)
    • entweder Kabelschloss, welches am Rahmen festgemacht ist
    • oder ein Felgenschloss (dies sind bei Dreirädern ungünstig, da man diese dann noch wegschieben kann)
    • Felgenschloss mit Kette, diese kann man nicht verlieren (Praktisch sind richtig dicke Schlösser mit langer Reichweite)
  • Mehrere Schlüssel pro Schloss, damit Ihr immer mindestens einen als Ersatz da habt (Schlüssel gehen verloren oder brechen ab)
  • Schnellspanner am Sattel, damit Nutzende unkompliziert die Höhe ändern könen (Wichtig: Sattel als Diebstahlschutz mit Kabel sichern)
  • Verkleidung des Kastens
  • Abdeckung
  • Zusätze für den Kindertransport
    • Maxi-Cosi Halterung für Kinder bis 1 Jahr
    • Kindersitz (idealerweise abschließbar)
    • Regendach, damit die Kinder nicht nass werden




ADFC
Die Erstellung und Redaktion dieser Inhalte wurden unterstützt durch:

ADFC Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V.