Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von Forum Freie Lastenräder. Durch die Nutzung von Forum Freie Lastenräder erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern. Weitere Informationen

Pressemitteilung FFL2018

Aus Forum Freie Lastenräder
Wechseln zu:Navigation, Suche

Bundesweites Netzwerktreffen von Freien Lastenradinitiativen 2018 in Leipzig

FFL 2018 Gruppenphoto.jpeg

In Leipzig trafen sich am vergangenen Wochenende ca. 50 Aktive des "Forum Freie Lastenräder" aus Augsburg, Berlin, Bochum, Braunschweig, Dresden, Essen, Flensburg, Göttingen, Hannover, Hildesheim, Kassel, Köln, Marburg, Münster und Nürnberg. Sogar Vertreter*innen von Lastenradprojekten und Initiativen aus Österreich und der Schweiz waren angereist.

Es wurden über neueste Erkenntnisse aus wissenschaftlichen Untersuchungen, bestehende Initiativen und aktuelle Entwicklungen in der Szene und Neugründungen von Initiativen berichtet. Neben Workshops zu den Themen Wissenschaft und Technik, Fördermittel, Internationalisierung, Weiterentwicklung gemeinsamer Aktivitäten „Schokofahrt“ wurden zahlreiche Erfahrungen über die Etablierung von Freien Lastenrädern ausgetauscht.

Die Bewegung der Freie Lastenräder begründet sich aus dem Kölner „KASIMIR-Dein Lastenrad“, welches 2013 an den Start ging. Heute gibt es ca. 80 lokale Lastenrad Initiativen mit über 130 kostenfrei ausleihbaren Lastenrädern und Anhängern. Das Forum Freie Lastenräder bietet jährliche einen Rahmen zum intensiven Austausch der Initiativen, die mit ihren Angeboten eine zeitgemäße Mobilität fördern wollen, um die Verkehrswende für sauberere Luft, weniger Lärm in l(i)ebenswerten Städten voranzutreiben.

Das FFL bedankt sich für die großartige Organisation bei: ADFC Bundesverband (www.adfc.de), ADFC Leipzig (www.adfc-leipzig.de), Anstiftung München (www.anstiftung.de), Radgeber Leipzig (www.radgeber-leipzig.de), ADFC-Dachgebern - Übernachtungsverzeichnis von Radlern für Radler (www.adfc.de/adfc-reisenplus/uebernachten/adfc-dachgeber/adfc-dachgeber), Depot Leipzig (www.depot-leipzig.de), Lipzi Tours (www.lipzitours.de )und den vielen ehrenamtlichen Helfer*innen, die die Veranstaltung ermöglicht haben.